Gewahrsein

Lesezeit: 3 Minuten
Gewahrsein

Die Meditation des offenen Gewahrseins

Gewahrsein: Bei dieser Meditation bleibt die Aufmerksamkeit offen. Man fokussiert sich auf nichts Bestimmtes. Stattdessen geht die Aufmerksamkeit flexibel mit. Sie wechselt den Fokus, je nachdem, was sich gerade zeigt.

Am Ende des Beitrags findest du:

  • eine kostenlose Audio-Anleitung für die Meditation des offenen Gewahrseins
  • ein Angebot für persönliche Begleitung, auch online.
  • eine Einladung, den Beitrag zu teilen und meinen Newsletter zu beziehen oder einen Kommentar zu schreiben

Das Wort “Gewahrsein” kommt in unserer Alltagssprache nicht oft vor. Eng verwandte Begriffe sind “Aufmerksamkeit” oder “Bewusstsein”. Gewahrsein ist:

Offen, weit, alles annehmend und einschließend

Das gilt auch für die Wirklichkeit: sie ist offen, weit, alles annehmend und einschließend ohne Unterschied. Sie dehnt sich grenzenlos aus, ist ohne Bewertung oder Kommentar, in sich vollkommen still und frei. Das Gewahrsein folgt dieser Grundrealität des Wirklichen.

Das Wirkliche fragt nicht danach, ob du es gut und richtig findest. Das Gewahrsein folgt dem Wirklichen und ist sich dessen bewusst, wie es sich in diesem Augenblick zeigt.

Sehr oft folgt unser Gewahrsein nicht der Wirklichkeit. Die Aufmerksamkeit ist eng, bewertend, ablehnend. Sie beschäftigt sich mit dem, was sein sollte, aber nicht ist. Sie steckt in Kommentaren über die Wirklichkeit fest. Das kann dann so aussehen:

  • Du findest etwas nicht in Ordnung
  • Du bewertest es und denkst: das sollte anders sein
  • Du strengst dich an, die Wirklichkeit so zu verändern, wie du das für richtig hältst
  • Du erkennst das und ärgerst dich darüber, dass du bewertest
  • Jetzt strengst du dich an, nicht mehr zu bewerten
  • Weil dir das nicht gelingt bewertest du dich selbst negativ
  • Schließlich verstrickst du dich immer mehr in selbstabwertende Gedanken

Offenes Gewahrsein – sich nicht einmischen

Beim offenen Gewahrsein ist es anders: du mischst dich nicht ein. Du lässt sein, was ist. Das umfasst auch deine Bewertungen. Du bemerkst, dass du bewertest? Gut! Genau das ist offenes Gewahrsein. Dann brauchst du nicht mehr zu bewerten, dass du bewertest. Du lässt auch das so sein.

Bemerkst du es nicht, wirken deine Bewertungen unbewusst weiter. Du verwechselst deine Bewertung mit der Wirklichkeit. Auf diese Weise bewegst du dich gar nicht mehr in der Wirklichkeit. Du steckst fest im Gefängnis deiner Bewertungen. Du reagierst dann auf deine Bewertungen innerhalb des Gefängnisses, nicht auf das Wirkliche außerhalb.

Fokussierende Aufmerksamkeit – offenes Gewahrsein

Man kann zwei Arten von Meditation unterscheiden:

  1. Meditationen, die ein bestimmtes Objekt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellen, z.B. den Atem oder den Körper. Es ist eine wichtige Übung, die Aufmerksamkeit auf Eines zu fokussieren. Das gilt besonders dann, wenn du unkonzentriert oder innerlich stark mit etwas beschäftigt bist. Dann hilft es, die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was jetzt gerade ist. Der Atem ist stets “da”. Der Körper ist stets “da”. Das Leben vollzieht sich in jedem Augenblick, indem “es” atmet.
  2. Meditationen, die flexibel den Gegenstand der Wahrnehmung wechseln, je nachdem, was sich gerade zeigt. Das nennt man auch offenes Gewahrsein. Dabei lassen wir die Konzentration auf einen Fokus los. Stattdessen üben wir, von Moment zu Moment präsent zu sein. Die Fokussierung auf Eines wird sozusagen flexibel und wandert mit – je nachdem, was sich gerade zeigt. Im Alltag kann dir das flexible und offene Gewahrsein helfen, mit der Wirklichkeit zu gehen und in ihr präsent zu bleiben.

Audio-Anleitung: Meditation des offenen Gewahrseins

In einem MBSR-Kurs ist die Meditation des offenen Gewahrseins eine der grundlegenden Übungen, die wir regelmäßig praktizieren:

  • Nimm dir 10 bis 20 Minuten Zeit, stelle einen Wecker oder Timer.
  • Lass dich von der folgenden Anleitung durch die Meditation begleiten.
  • Wiederhole diese Übung regelmäßig, am besten täglich.
  • Lass dich von dem überraschen, was dann geschieht.
Audio-Anleitung: Meditation des offenen Gewahrseins. Sprecher: Michael Seibt

Persönliche Begleitung

Die Meditationspraxis kann vieles in Bewegung bringen und dich mit tieferen Themen konfrontieren. Dann kann es sinnvoll sein, sich eine persönliche Begleitung zu suchen. Dafür mache ich dir ein Angebot:

Ich biete dir eine psychologisch und spirituell fundierte Begleitung an. Sie beruht auf jahrelanger Erfahrung in der Seelsorge, Weiterbildung zum Meditationsbegleiter, zum Supervisor und Coach DGSv und zum psychologischen Begleiter für inneres Erforschen bei Richard Stiegler. Die Begleitung ist auch online möglich. Mehr Informationen findest du in diesem E-Book.

War dieser Beitrag hilfreich?

Dann freue ich mich, wenn du den Beitrag mit anderen teilst, für die er vielleicht auch hilfreich ist. Nutze dafür die Buttons für die sozialen Netzwerke und den Mailversand am Anfang und Ende des Beitrags.

Fragen?

Ich freue mich, wenn du im Kommentarfeld unter diesem Beitrag deine Fragen oder Anregungen hinterlässt. Ich antworte so bald wie möglich.

Newsletter

Ich verschicke ein oder zwei Mal im Monat einen Newsletter mit den neuesten Informationen über Angebote, Kurse, Gruppen und neue Beiträge in meinem Blog. Hier kannst du dich eintragen:

 

Empfehlungen

Kommentar verfassen

Bloggerei.de Gutscheincodes