Coaching - Sich selbst und andere achtsam führen

Coaching Tübingen – für Führungskräfte

Achtsam sich selbst und andere führen

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch:

Terminvereinbarung und Honorar

 

Online-Kommunikation ergänzt und bereichert Präsenztermine:

Online-Coaching

 

Wollen Sie regelmäßige Informationen?

Tragen Sie sich hier für meinen Newsletter ein:

[mc4wp_form id=”15255″]

Auf einen Blick

  • Achtsam sich selbst und andere führen – mein Verständnis von Coaching
  • Das Team steckt in Ihnen
  • Aus dem Selbst heraus führen
  • Achtsam führen – Ihr Weg zur authentischen Führungskraft
  • Welche Situationen können Anlaß für ein Coaching ssein?
  • Wie beginne ich mit Caoching? – Das Internet für die Zusammenarbeit nutzen
  • Was unterscheidet Coaching von Supervision?
  • Wie achte ich auf die Qualität meines Coaching-Angebots?

Achtsam sich selbst und andere führen – mein Verständnis von Coaching

Kennen Sie das? Für einen Moment halten Sie inne. Sie betrachten die Situation wie von außen. Sie lassen die Geschichte hinter sich, die Sie über sich und andere erzählen. Solche Momente schaffen den Abstand und den Raum, den Sie brauchen, um bewusst antworten zu können. Durch Innehalten entsteht eine Lücke, in der Neues möglich wird. Statt automatisch und wie gewohnt zu reagieren, können Sie ruhig antworten und besonnen handeln.  Erwünschte Veränderungen kommen zustande, indem Sie ihr angestrengtes Bemühen loslassen. Für Sie als Führungskraft beginnt Führung deshalb mit Ihnen selbst. So führen Sie auch andere. Auf dieser Erfahrung gründet mein Coaching in der Region Tübingen-Stuttgart.

 

Das Team steckt in Ihnen

In Ihnen finden Sie einen Spiegel des Teams, das Sie führen. Die Stimmen aller Mitglieder Ihres Teams versammeln sich innen wie außen – die Bremser, die Macher, die Visionäre, die Bedenkenträger, die Fleißigen, die Träumer, die Zuversichtlichen, die Ängstlichen. Kooperieren Ihre inneren Teammitglieder gut miteinander, dann beflügelt Sie das. Arbeiten Sie gegeneinander, dann lähmt es Sie. In meinem Coaching geht es deshalb um einen pfleglichen Umgang mit jedem Ihrer inneren Teammitglieder. Können Sie diesen inneren Dialog zwischen Ihren Persönlichkeitssteilen gut führen, gelingt Ihnen das auch mit den unterschiedlichen Haltungen und Stimmen in Ihrem Team am Arbeitsplatz.

 

Aus dem Selbst heraus führen

Fühlen sich Ihre inneren und äußeren Teammitglieder eingeladen, können sie zeigen, was in ihnen steckt. Ihre Möglichkeiten vermehren sich durch eine gute Zusammenarbeit. Durch Innehalten und achtsames Beobachten erfahren Sie innere Weite und Akzeptanz. Sie führen aus dem Selbst heraus, also von einem inneren Ort der Freiheit und der Offenheit. Dort hat keines Ihrer inneren Teammitglieder Zutritt. Da ist es still. Sie haben die Wahl. Sie erleben den Spielraum, den es braucht, um gut führen zu können.

 

Achtsam führen – ihr Weg zur authentischen Führungskraft

Erfolg zeigt sich nicht nur in äußeren Kennzahlen. Erfolgreiche Führungskräfte führen im Einklang mit sich selbst und ihren Werten. Sie nehmen so genau wie möglich wahr, was geschieht. Sie achten auf die Beziehungen und pflegen sie. Sie sehen mehr und tiefer als die Zahlen zeigen. Das macht Sie dann auch wirtschaftlich und finanziell erfolgreich.

 

Inneres Erforschen und Coaching

Mein Coaching stellt deshalb ein bestimmtes Verständnis von Führung ins Zentrum. Es gründet darauf, dass Sie sich bewusst und achtsam selbst und anderen zuwenden. Ich nenne das auch inneres Erforschen. Dabei lassen Sie Ihr momentanes Erleben so sein wie es gerade ist. Sie stellen Ihre Bewertungen zurück. Statt etwas unbedingt verändern zu wollen, erforschen Sie es zuerst. Ist es verstanden, kann es sich von alleine bewegen. Leicht und ohne Druck verändert sich die Situation. Sie werden überrascht sein, was sich dann zeigen und entfalten kann.

 

Welche Situationen können Anlaß für ein Coaching sein?

Das sind letztlich alle Situationen, in denen Sie das Gefühl haben, dass das, was ist und das, was sein könnte, schmerzlich auseinanderklafft. Im Coaching geht es um Möglichkeiten. Was könnte denn stattdessen sein? Was könnte gelingen?

  • Wollen Sie sich zum Beispiel beruflich verändern?
  • Wollen Sie tiefer verstehen, was Sie wirklich wollen?
  • Wollen Sie einen Konflikt klären?
  • Wollen Sie umsetzen, was Sie erkannt haben, wissen aber nicht wie?
  • Wollen Sie zufrieden arbeiten?

 

Wie beginne ich mit Coaching in Tübingen-Stuttgart? – Das Internet für die Zusammenarbeit nutzen

Ganz einfach: Sie melden sich bei mir und wir klären in einem kostenlosen Vorgespräch, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können. Dafür biete ich Ihnen drei  Möglichkeiten an:

  • Sie können mich besuchen in meinem Praxisraum in Tübingen
  • Wir telefonieren miteinander
  • und/oder wir chatten in der professionellen Coaching-Plattform CAI-World miteinander

Kommt eine Zusammenarbeit zustande, vereinbaren wir zu Beginn etwa drei Sitzungstermine, in meinem Praxisraum, in Ihrer Organisation und/oder als Online-Coaching auf der datengesicherten Plattform.

 

Was unterscheidet Coaching und Supervision?

Coaching wendet sich an Führungskräfte, Supervision an Mitarbeitende in Teams, die mit Aufgaben im Kontakt mit Klienten oder Kunden betraut sind. Während sich Coaching eher an den Zielen der Organisation orientiert, geht es in der Supervision um berufliche Rollen. Coaching ist stark an Ergebnissen orientiert, Supervision eher am Prozess. Beim Coaching liegt der Fokus auf der Personalentwicklung, bei der Supervision auf der Personenentwicklung. Beiden gemeinsam ist, dass sie  sowohl einzeln wie auch im Team durchgeführt werden können.

Wie sichere ich die Qualität meines Angebots?

Coach ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder darf sich so nennen. Deshalb ist es wichtig, auf die Qualität des Angebots zu achten. Die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching DGSv ist ein Zusammenschluß von qualifizierten Supervisoren und Coachs. Voraussetzung für die Zertifizierung ist eine dreijährige Ausbildung.

Coaching - Sich selbst und andere achtsam führen
Bloggerei.de Gutscheincodes