Folge 26: Wie funktioniert Hypnose?

1.04.2022

Allgemein

0  Kommentare

Körperliche und geistige Entspannung

In diesem Beitrag lade ich Sie in einen Zustand tiefer körperlicher und geistiger Entspannung ein. Das hilft Ihnen, heilsame Energien zu aktivieren. So können Sie nicht mehr hilfreiche Muster und Prägungen überschreiben und mehr und mehr so leben, lieben und arbeiten, wie Sie das möchten.

Lassen Sie sich von meiner Stimme begleiten. Nehmen Sie sich 15 Minuten ungestörte Zeit. 

Sie finden hier ein Video mit der Anleitung und danach das schriftliche Skript 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ich möchte mich über diese Übung austauschen:


Körperliche und geistige Entspannung - Skript

„Schließe bitte deine Augen, nimm einen tiefen Atemzug und beim Ausatmen lässt du alle Spannung von dir entweichen.

Dein Körper beginnt sich nach und nach zu entspannen.

Deine Füße entspannen sich und deine Zehen. Füße und Zehen werden angenehm warm.

Du spürst, wie die Wärme der Erde langsam in deinem Körper aufsteigt, in deine Waden, in deine Knie, in deine Oberschenkel, in dein Gesäß, in deinen Bauch, in die inneren Organe.

All deine Organe arbeiten ruhig und regelmäßig.

Du nimmst noch einmal einen tiefen Atemzug, und beim Ausatmen spürst du, wie sich dein Rücken wunderbar entspannt.

Dieses wohlige Gefühl der Entspannung fließt weiter in deine Schultern, in deine Oberarme, in deine Ellbogen, in deine Unterarme und in deine Hände und Finger.

Du nimmst noch einmal einen tiefen Atemzug, und beim Ausatmen spürst du, wie sich deine Kopfhaut entspannt, wie deine Stirn ganz locker und entspannt wird, wie sich deine Augenlider entspannen, deine Lippen, deine Zunge, dein Kiefer.

Du bist geistig sehr präsent und wach und hörst jedes Wort, das ich sage.

Jetzt, wo du deinen Körper entspannt hast, magst du vielleicht auch noch deinen Geist entspannen.

Tue so wie eine Person, die von 100 bis 1 abwärts zählen möchte und sie kommt gerade bis 97, und danach sind alle Zahlen weg. Natürlich sind die Zahlen jederzeit da, wenn sie sie braucht, aber jetzt braucht sie sie nicht.

Jetzt will sie zeigen, dass man ab 97 alle Zahlen vergessen kann, wenn man will.

Und die erste Zahl, 100, ist noch relativ deutlich zu erkennen. Die zweite, 99..................dann..............98..................und............97...................und jetzt sind alle Zahlen weg.

Wenn sie kommen wollen, schieben wir sie weg. Sie fallen in ein großes schwarzes Loch. Sie sind unwichtig. Wir brauchen sie jetzt nicht.

So ist’s gut. Sehr gut.

Du siehst jetzt vor dir einen senkrechten Maßstab.

Zuoberst ist die Zahl 40, zuunterst die Zahl 1.

Ein Zeiger wandert langsam von 40 an abwärts, und du weißt...

zwischen 40 und 25 ist diese leichte Entspannung, zwischen 25 und 10 liegt dieser angenehme, mittlere Entspannungszustand und zwischen 10 und 1, da findest du diesen wunderbaren, herrlichen Entspannungszustand in dir, an dem du dich so richtig tief ausruhen und träumen kannst: Von einem Leben, das so ist, wie du es haben willst.

Stell dir vor, ich würde dich leicht an deiner Schulter berühren und du würdest mir die Zahl nennen, auf die der Pfeil im Moment zeigt – welche Zahl würdest du mir nennen?

Und stell dir vor, wenn ich dich noch einmal an der Schulter berühren würde, und du würdest mir die Zahl nennen, auf der der Pfeil stehen muss, damit du mit dieser Trance genau das erreichst, was du willst – welche Zahl würdest du mir dann nennen?

Dann lass‘ den Pfeil ganz einfach weiter abwärts wandern, tiefer, tiefer und tiefer...

Alles entspannt sich und kann in einen tiefen, tiefen Entspannungszustand gehen.

Und meine Stimme geht mit dir, wo immer du hingehst. Sehr gut.

Du genießt für eine gewisse Zeit diesen Zustand der körperlichen Entspannung. Du lässt deine Gedanken schweifen und in dieser Zeit kann dein Körper sich völlig ausruhen, Kraft tanken und sich bis in die Zellen regenerieren. Genieße diesen köstlichen Zustand der Entspannung...

...

Ich zähle jetzt in einem Augenblick bis 10. Du kommst bei jeder Zahl um ein Zehntel des Weges zurück zum frischen, klaren Wachbewusstsein.

Bei 10 wirst du die Augen öffnen und wieder ganz im Hier und Jetzt sein – hellwach und voll guter, neuer Energie.

1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7 – 8 – 9 – 10

Augen auf – und wieder ganz im Hier und Jetzt.“


Ich möchte mich gerne über diese Übung austauschen:


Diese Beiträge könnten Ihnen auch gefallen:

Wie funktioniert Hypnose?

Wie funktioniert Hypnose?

Hinterlasse ein Kommentar:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}