Entspannende Supervision für Gruppen in Tübingen

Leichter leben – mir zuliebe

Das Gruppenangebot orientiert sich am “Zürcher Ressourcen Modell”. Ziel ist die langfristige Förderung Ihres körperlichen und seelischen Wohlbefindens.

Worum geht es?

Bei diesem Gruppenangebot geht es um die Erarbeitung und Umsetzung eines persönlichen Veränderungswunsches im Blick auf Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden. Viele Menschen können der einen oder anderen der folgenden Aussagen zustimmen:

  • Ich sage zu oft ja statt nein.
  • Ich fühle mich selten wohl in meinem Körper.
  • Ich rauche eine Zigarette oder trinke ein Bier und frage mich im selben Augenblick, wieso ich das tue.
  • Ich bin oft gestresst und wünsche mir mehr Freiraum.
  • Ich nehme mir etwas vor, schaffe es jedoch nicht, dies in die Tat umzusetzen.
  • Ich habe körperliche Beschwerden, die mich in meiner Freiheit einschränken.
  • Früher habe ich Sport getrieben, heute finde ich keine Zeit mehr dazu.
  • Ich möchte mir mehr Zeit für mich selber nehmen, verschiebe das jedoch immer wieder.
  • Wenn nur mein innerer Schweinehund nicht wäre!

Ziel der Gruppenarbeit

  • Aufbau und Pflege einer Lebenshaltung, die körperliches und seelisches Wohlbefinden unterstützt.
  • Entwicklung der Fähigkeit, sich selbst durch schwierige Zeiten zu begleiten und auf Ressourcen zuzugreifen.
  • eine dauerhafte Verhaltensänderung im Alltag erreichen – sich selbst zuliebe!

Zeitlicher Rahmen und Größe der Gruppe

Insgesamt fünf Gruppensitzungen von jeweils drei Stunden Dauer an Samstagvormittagen von 9 bis 12 Uhr oder zehn Gruppensitzungen von 90 Minuten Dauer. Die Teilnehmenden verständigen sich auf die Termine. Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens sechs und höchstens zehn Personen.

Kosten

Für die Teilnahme an allen Terminen berechne ich 250 Euro Honorar, zzgl. USt. Im Einzelfall kann das Honorar auch niedriger liegen. Sprechen Sie mich bitte an.

Das Zürcher Ressourcen Modell

Das Zürcher Ressourcen Modell ZRM ist ein Selbstmanagement-Training und wurde von Dr. Frank Krause und Dr. Maja Storch für die Universität Zürich entwickelt. Es wird laufend durch wissenschaftliche Begleitung auf seine nachhaltige Wirkung hin überprüft. ZRM beruht auf neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und Handeln. Es bezieht systematisch Denken, Fühlen und Körpererfahrung in den Entwicklungsprozess mit ein. Durch eine abwechslungsreiche Folge von systemischen Analysen, Coaching, theoretischen Impulsreferaten und interaktiven Selbsthilfetechniken entwickeln und erweitern die Teilnehmenden ihre Selbstmanagementkompetenzen.

Das folgende Video gibt Ihnen anhand von drei Fallbeispielen einen kleinen Einblick in die ZRMMethode: